DasBaudenkmal.deDasBaudenkmal.tvMeinBaudenkmal.de
Denkmalgeschützte Immobilien

Amt für Denkmalschutz

Das Amt für Denkmalschutz ist in Deutschland der Ansprechpartner rund um Denkmalschutz und Denkmalpflege

In der Bundesrepublik Deutschland liegt die Verantwortlichkeit für den Denkmalschutz bei den einzelnen Bundesländern. In Deutschland wird der Denkmalschutz mit 16 Gesetzen geregelt, die auch den Aufbau und die Zuständigkeit der Denkmalbehörden enthalten.

Grob kann in den meisten Bundesländern in Denkmalfachämtern und Denkmalschutzämtern unterschieden werden.

Bei einem Amt für Denkmalschutz handelt es sich um eine Vollzugsbehörde mit Entscheidungsbefugnis. Die Beamten entscheiden nach den Auflagen der Denkmalschutzgesetze, ob ein Denkmal oder ein unter Denkmalschutz fallendes Gebäude abgerissen, entfernt oder saniert werden darf. Des Weiteren sind die Denkmalschutzbeamten auch die richtigen Ansprechpartner für gesetzeskonforme Instandsetzungsarbeiten oder geplante Umbaumaßnahmen, die das Denkmal in seiner Optik verändern würden. Auch die Entscheidung einer Translozierung, also dem Ab- und Wiederaufbau eines Denkmals an anderer Stelle, fällt das Amt für Denkmalschutz.

Die Ämter und Behörden für den Denkmalschutz sind in den staatlichen Verwaltungsapparat eingegliedert worden und arbeiten nach einem hierarchischen, mehrstufigen Prinzip. Diese Ähnlichkeit zur allgemeinen Gerichtsbarkeit entsteht durch das untere, obere und oberste Amt für Denkmalschutz.

Das untere Denkmalschutzamt hat in der Regel seinen Sitz in der Kommunalverwaltung der Stadt oder des Landkreises. Es entscheidet in der Regel in sogenannter erster Instanz über Genehmigungen, die eine Veränderung des Denkmals betreffen.

Das obere Denkmalschutzamt befindet sich im Regierungspräsidium der jeweiligen Bezirksregierung und das oberste Denkmalschutzamt sitzt sich immer im jeweiligen Landesministerium. In einigen Bezirken, wie beispielsweise in Hamburg, Berlin oder dem Saarland gibt es Abweichungen von diesem Prinzip.

Die obere Denkmalschutzbehörde fungiert in der Regel als Sonderaufsichtsbehörde für die untere Denkmalschutzbehörde.

Die oberste Denkmalschutzbehörde hingegen entscheidet über grundsätzliche sowie landesweit betreffende Angelegenheiten des Denkmalschutzes und über entsprechende Förderprogramme. Dort werden gesetzliche Grundlagen und Vorschriften erarbeitet sowie Entscheidungen der Landesregierungen vorbereitet. Die obersten Denkmalschutzämter kooperieren mit den jeweiligen Stiftungen, die sich mit der Denkmalpflege beschäftigen, und regeln den wirtschaftlichen Haushalt. Die oberste Denkmalschutzbehörde hat die Fach- und Rechtsaufsicht über alle anderen Denkmalschutzämter inne.

Zu den Denkmalfachbehörden gehören die Landesämter für Denkmalpflege. Diesen Behörden kommt offiziell keine Entscheidungsbefugnis zu. Dennoch sind die Ämter für Denkmalpflege von qualifizierten Fachleuten besetzt, die beratend tätig werden. In Teilen beraten diese Ämter neben Denkmaleigentümern auch die Ämter für Denkmalschutz und haben so indirekten Einfluss auf denkmalschutzrechtliche Entscheidungen. Das Maß dieser Einflussnahme ist von Bundesland zu Bundesland jedoch unterschiedlich.

Die meisten Bundesländer verfügen über eine einheitliche Behörde für die Denkmalpflege. Zu finden sind diese bei den Landschaftsverbänden und den jeweiligen Kommunen und Verwaltungen.

Forchheim

Factory Lofts

Factory Lofts in Forchheim - Amt für Denkmalschutz

Das Loft versprüht seit seiner „Entdeckung” im New York und London der 1940er Jahre Wohn-Individualität und Lebens-Stil der besonderen Art. Die »FactoryLofts« bringen die begehrten Loft-Living-Zutaten auf den Punkt: Hallen statt Zimmer, Lichttore statt Fenster und kunstvolles Fassadenspiel statt kahler Putzwände machen einfach Lust auf Wohnen.

Das Industriegebäude-Ensemble aus dem Jahr 1890 wird nach aufwändiger und behutsamer Modernisierung rund 11.000 qm Fläche offerieren. Modernität, Energieeffizienz, Individualität und die großartige Lage bieten beste Chancen für Wertentwicklung und Zukunftsfähigkeit – gut für Eigennutzer und Kapitalanleger!

Die »FactoryLofts« begrüßen die Besucher mit ihrer majestätischen Fassade, die von zwei Türmen akzentuiert wird. In dem rund 100 m langen und rund 40 m tiefen Zentralgebäude der historischen Spinnerei gelangt man über eine großzügige Lobby in das lichtdurchflutete Atrium und von dort – natürlich im Lift – in die Loft-Etagen.

Tags: Forchheim, Factory Lofts, Denkmalschutzimmobilien

Forchheim Factory Lofts Amt für Denkmalschutz

Berlin

Ludwigpark-Wohnen

Ludwigpark-Wohnen in Berlin - Amt für Denkmalschutz» Leben und Schaffen von Ludwig Hoffmann «
Die Anlage des Alte-Leute-Heims im heutigen Berlin-Pankow, Ortsteil Buch, welche heute zum „LudwigPark“ umgestaltet wird, geht auf einen Entwurf des langjährigen Stadtbaudirektors von Berlin, Ludwig Hoffmann, zurück. Ludwig Hoffmann wurde 1852 in Darmstadt geboren und absolvierte sein Studium an der Kunstakademie Kassel und der Berliner Bauakademie.

Als Regierungsbauführer trat er 1879 in den Dienst von Franz Schwechten in Berlin. Einen bedeutenden Aufrieb sollte seine Karriere 1884 durch den Sieg beim reichsweit ausgeschriebenen Wettbewerb um das Reichsgerichtsgebäude in Leipzig bekommen. In Zusammenarbeit mit dem Architekten Peter Dybwad entwarf und erbaute er zwischen 1887 und 1895 ein imposantes und herausragendes Gebäude, das Ludwig Hoffmann sowohl nationale als auch internationale Aufmerksamkeit und Anerkennung bescherte. Damit war der Grundstein gelegt für ein nachhaltiges Schaffen und ein beeindruckendes Erbe baulicher und künstlerischer Leistungen, die vor allem durch Geradlinigkeit aber auch Individualität bestachen.

Tags: Berlin, Ludwigpark-Wohnen, Denkmalimmobilien

Berlin Ludwigpark-Wohnen Amt für Denkmalschutz

Berlin

Parkinsel Eiswerder

Parkinsel Eiswerder in Berlin - Amt für Denkmalschutz

Bei dem vielleicht schönsten Entwicklungsprojekt in der Hauptstadt: Mitten in der Havel liegt die Insel Eiswerder, 140.000 qm groß, davon rund 100.000 qm Wald – hier entsteht ein einzigartiges Angebot aus Lifestyle und Kultur, Manufaktur, Handwerk und Gastronomie, hier entsteht die Parkinsel Eiswerder Leben am Wasser Berlin.

Verbunden mit den Wasser wegen Europas, dort, wo es sich freier denken und atmen lässt: Dort wohnen Sie. Hier, wo andere Urlaub machen wollen, genießen Sie lichtdurchflutete Wohnungen mit wunderbaren Blicken ins Grüne. Lassen Sie die Seele baumeln, denn hier sind Sie zuhause. Kommen Sie zur Ruhe und tanken Sie neue Energie. Mit unserem einmaligen Wohnerlebnis ist Ihnen ein frischer Durchblick ins hektische Tagesgeschehen garantiert.

Die Vielzahl der Grundrisse spiegelt die Buntheit des Lebens – und findet ihre Entsprechung in den Linien des äußeren Erscheinungsbildes. Farblich harmonisch und klar strukturiert, macht die neoklassizistische Backsteinarchitektur der West Village Lofts neugierig. Erkunden Sie die moderne Infrastruktur im Innern und gestalten Sie Ihre Wohnung nach eigenen Wünschen und Ansprüchen. Ob Garten, Balkon oder Dachterrasse: Genießen Sie das historische Flair und die idyllische Lage Ihres neuen Zuhauses.

Tags: Berlin, Parkinsel Eiswerder, Baudenkmal

Berlin Parkinsel Eiswerder Amt für Denkmalschutz

Köln

Student-Homes bei Köln

Student-Homes bei Köln in Köln - Amt für Denkmalschutz

An der Villenbahn in Hürth wird ein einzigartiges Denkmalsanierungsprojekt durchgeführt: Das schöne Laubenganghaus aus der Vorkriegszeit wird unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes zu einem „energieeffizienten Denkmal“ saniert. Alle 16 Wohnungen sind Zweiraumapartments, die sich im Kölner Speckgürtel einer hervorragenden Vermietbarkeit erfreuen. Der Steuerbonus für Denkmäler (Denkmal-Afa) und günstige KfW-Darlehen für die energetischen Sanierungsbestandteile sind weitere, in der Kombination einzigartige Vorteile.

Zwei unterschiedliche Grundrisstypen mit Wohnungsgrößen zwischen ca. 33 m² und ca. 45 m² verfügen im Erdgeschoss über großzügige Grünflächen und Terrassen mit Südausrichtung und im 1. Obergeschoss über Balkone sowie Sondernutzungsflächen auf dem Laubengang. An der Rückseite des Gebäudes entstehen außerdem zwölf Carports. Kellerräume und Abstellflächen für die Bewohner runden das Gesamtkonzept der Wohnanlage erfolgsversprechend ab.

Tags: Köln, Student-Homes bei Köln, Denkmalgeschützte Immobilien

Köln Student-Homes bei Köln Amt für Denkmalschutz

Berlin-Mitte

Wohnen in Berlin-Mitte

Wohnen in Berlin-Mitte in Berlin-Mitte - Amt für Denkmalschutz

Das etwa um 1910 erbaute Mehrfamilienhaus befindet sich in der Oldenburger Straße, in dem zentralen Stadtteil Berlin-Mitte, Tiergarten, Ortsteil Moabit. Es befindet sich im Bereich des 2011 festgesetzten Sanierungsgebietes „Turmstraße“.

Der Ortsteil Moabit ist geprägt durch Altbauten und ist Berlins einziger Inselbezirk. Eine künstliche Insel, die durch 25 Straßen-, Bahn- und Fußgängerbrücken mit der umgebenden Stadtlandschaft verbunden ist. Moabit stand lange im Schatten der Ortsteile Mitte und Tiergarten, mausert sich jedoch seit einiger Zeit zum beliebten Wohnkiez, mit echtem Berliner Charme und vergleichsweise noch günstigen Mieten. Zudem avanciert Moabit für Wohnungssuchende und Investoren zum wahren Geheimtipp - unzählige Einkaufsmöglichkeiten, wie das neue Einkaufszentrum „Moabogen“, Gründerzeitstraßenzüge sowie die Nähe zu Berlins grüner Lunge - dem Tiergarten - sind nur einige der vielen Vorzüge dieses zentralen und urigen Bezirkes.

Wenige Gehminuten von der Spree entfernt, nahe zum Hauptbahnhof, vielen Eck-Kneipen, Restaurants und Cafés, liegt das Objekt inmitten einer gut funktionierenden Infrastruktur. Diverse Bildungseinrichtungen, wie Kindergärten, Grund- und Oberschulen und die gut funktionierende Symbiose aus Bürgertum und Multikultur machen Moabit zum idealen Kiez für unterschiedlichste Ansprüche.

Tags: Berlin-Mitte, Wohnen in Berlin-Mitte, Denkmalimmobilie

Berlin-Mitte Wohnen in Berlin-Mitte Amt für Denkmalschutz

Denkmalimmobilien in Städten

Denkmalschutzimmobilien in Bundesländern

Glossar zum Thema Denkmalschutz Immobilien

© 2004 - 2014 ARTRION GmbH | Impressum | Artrion | Belavie